Rückenschmerzen sind zur wahren Volkskrankheit geworden bzw. " zur Seuche des 21. Jahrhunderts", wie sie von vielen Experten bereits deklariert werden. Mehr als jeder dritte Erwachsene leidet unter chronischen Rückenschmerzen, knapp 70 Prozent berichten über Rückenschmerzen innerhalb der letzten 12 Monate, und vier von fünf Erwachsenen haben schon einmal unter Rückenschmerzen gelitten.

Daraus resultieren enorme medizinische, soziale und ökonomische Auswirkungen:

Allein im Zeitraum von 1998 bis 2002 nahmen die Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund von Rückenerkrankungen um 70 Prozent zu. Bereits schon 1992 gingen 30 Prozent aller Arbeitsunfähigkeitstage in den alten Bundesländern auf das Konto  von Muskel- und Skeletterkrankungen. Durchschnittlich fehlte jeder Arbeitnehmer 8 Tage im Jahr aufgrund dieses Krankheitsbildes.

Im Jahr 2002 sind in Deutschland in Höhe von 25 Milliarden Euro durch Krankheiten des Muskel- Skelett- Systems entstanden. Darunter fielen unter anderem die Kosten für Krankenhausleistungen, für Krankengelder, für physikalische und medizinische Therapien und für Arbeitsausfälle.

Als Hauptursache für diese hohe Prävalenz von Rückenbeschwerden werden einseitige körperliche Belastungen wie Zwangshaltungen, falsches Heben und Tragen schwerer Lasten, lang andauerndes Sitzen genauso diskutiert wie ungünstige räumliche und klimatische Bedingungen, Bewegungsmangel nicht-ergonomische Wohn- und Arbeitsbereiche, falsche Ernährung, soziodemographische, biologische und psychische Faktoren.

Rückenerkrankungen werden häufig nicht optimal therapiert. So werden Patienten zu wenig motiviert, sich zu bewegen und aktiv zu sein. Neue Therapiekonzepte belegen, dass sich durch Aktivität Beschwerden eher bessern als durch Schonung. Durch Prävention im Betrieb lässt sich diese ökonomische Zeitbombe entschärfen.

Wir möchten Ihnen und Ihrer Belegschaft helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen und zu lindern.

Setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung, um sich über Kooperationsmöglichkeiten zu informieren.

Unsere soziale Ader…

Ganz besonders unterstützen wir die Stiftung für sprachbehinderte Kinder, die Sternenkinder-Stiftung.

Die mildtätige Einrichtung stellte diesen Kindern im Alter von 0 – 10 Jahren sprachfördernde Materialien kostenlos zur Verfügung, wenn die Eltern auf staatliche Unterstützung wie Hartz IV, Sozialhilfe, Bafög usw. angewiesen waren.

So wurden zahlreiche Kinder in ganz Schleswig-Holstein - u. a. in Plön, in Preetz, Eutin oder auch Malente - von dieser Stiftung seit vielen Jahren bei ihrer sprachlichen Entwicklung unterstützt und gefördert.

Inzwischen hatte die Sternenkinder-Stiftung einen riesigen Bestand an Fördermaterialien: 2.222 Spiele!

Dass es so viele geworden waren, kam auch durch unsere Hilfe:

1.
Der Fitness Point Plön war offizielle Sammelstelle für die Stiftung.

Wenn Eltern Spiele, die zu Hause nicht mehr benötigt wurden, spenden wollten, konnten sie bei uns abgegeben werden. Wir kümmerten uns darum, dass die Sternenkinder-Stiftung die Materialien möglichst schnell bekam.

Inzwischen unterstützt die Stiftung nicht mehr "einzelne" Kinder, vielmehr werden Kitas und Schulen, die sprachauffällige Mädchen und Jungen fördern, auf Antrag durch verschiedene Maßnahmen unterstützt. Sei es, dass Sprachtherapie für Kinder ermöglicht oder bestimmtes Sprachfördermaterial angeschafft werden muss - die Sternenkinder-Stiftung hilft!

2.
Wer bei uns am Tresen ein bisschen Kleingeld „übrig“ hat, darf es gerne in das Sparschwein für die Sternenkinder-Stiftung tun. Auch auf diesem Weg ist schon mancher Euro zusammen gekommen!

3.
Im Fitness Point Plön fand im Sommer 2009 ein Indoor Cycling Marathon statt. 70 Teilnehmer/innen aus ganz Deutschland traten in die Pedale, angeleitet mit toller Musik von 8 fitten Presentern.

Dank unserer Vermittlung hatte die Dachdeckerei Gill in Ascheberg versprochen, für jede verbrannte Kalorie dieser 8 Presenter je 10 Cent an die Sternenkinder-Stiftung zu spenden....

Das ergab dank der fleißigen und schweißgebadeten Presenter eine 610 Euro Spende der Dachdeckerei Gill für die Stiftung, die für das Geld viele neue Spiele kaufen konnte.

Falls du mehr über diese in ganz Deutschland einmalige Stiftung erfahren willst und vielleicht mit einer kleinen Spende ihre tolle Arbeit unterstützen möchtest:

Hier kommst du zu der Internetseite der Sternenkinder-Stiftung:

www.sternenkinder-stiftung.de